Elena Sancho Pereg

Die spanische Sopranistin Elena Sancho Pereg studierte Gesang in Madrid und London. Zu ihrem Repertoire gehören Partien wie Musetta (La Bohème), Norina (Don Pasquale), Donna Anna (Don Giovanni) und Nuria in Golijovs selten zu erlebender Oper Ainadamar. In der Spielzeit 2013/14 war sie als Norina in Oviedo, Frasquita (Carmen) in Bilbao und als Donna Anna am Theater Krefeld/Mönchengladbach zu sehen sowie als Musetta an der Vlaamse Opera Antwerpen. Weitere Engagements führten sie u.a. an die Deutsche Oper Berlin und die Hamburgische Staatsoper. Auch als Konzertsängerin ist Elena Sancho Pereg gefragt, u.a. gastierte sie im Londoner Barbican Center mit dem London Symphony Orchestra. Seit der Saison 2014/15 ist sie Ensemblemitglied der Deutschen Oper am Rhein (Düsseldorf/Duisburg), wo sie ihren gefeierten Einstand als Zerbinetta (Ariadne auf Naxos) gab. Es folgten Gilda (Rigoletto), Oscar (Un ballo in maschera) und Sophie in Massenets Werther. In den Kritikerumfragen der WELT und der „Opernwelt“ wurde Elena Sancho Pereg zur Nachwuchssängerin des Jahres 2015 gekürt. Das Bundesland Nordrhein-Westfalen verlieh ihr den Förderpreis 2015 und sie war nominiert für den Deutschen Theaterpreis FAUST 2015. An der Deutschen Oper am Rhein war sie als Zerbinetta, Fiakermilli (Arabella), Sophie (Der Rosenkavalier), Olympia und Stella (Hoffmanns Erzählungen) sowie als Königin von Schemacha in Nikolai Rimsky-Korsakows Der goldene Hahn zu erleben.

Nach ihrer gefeierten Adina ist Elena Sancho Pereg zum zweiten Mal zu Gast bei der „Oper im Steinbruch“.