Jesus Leon

Der mexikanische Tenor Jesus Leon beginnt seine vokalen Studien mit dem kubanischen Tenor Jesus Li; er ist Student am UCLA Opera Studio, an der Solti Accademia di bel Canto, am Boston Opera Institute und am Domingo-Thornton Young Artist Program an der Oper in Los Angeles gewesen. In Italien hat Jesus Leon unter der Direktion von Mirella Freni zwei Jahre lang trainiert.

Seine jüngsten Engagements inkludieren die Rolle des Roméo in „Roméo et Juliette“ an der Oper in Atlanta und am ROH Muscat (Monte Carlo Opera Tour), des Arturo in „I Puritani“ am Maggio Musicale Fiorentino in Florenz, des Tebaldo in „I Capuleti e i Montecchi“ am Teatro Massimo Bellini in Catania, des Elvino in „La Sonnambula“ am Teatro Filarmonico Verona, Theatro Bellini Catania, Mario del Monaco in Treviso, Teatro Comunale Ferrara und Teatro Alighieri Ravenna, des Nadir in „Les pêcheurs de perles“ an der Oper in Florenz, am Teatro Regio in Parma und Teatro Pavarotti in Modena sowie am Daegu Opera House, und jene des Pâris in „La Belle Hélène“ am Chatelet Theatre in Paris.

Vergangene Operndarbietungen umfassen die Rolle des Il Duca die Mantova in „Rigoletto“ am Bregenzer Landestheater, des Ernesto in „Don Pasquale“ am Innsbrucker Landestheater, des Alfredo in „La Traviata“ an der Schottischen Oper, der Oper in Dijon und am Theatre Caen, des Don Ottavio in „Don Giovanni“ an der Oper in Garsington und am Brigitta Festival sowie jene des Riccardo in Donizetti’s „Maria di Rohan“ in Berlin.

Seine intensiven Konzertaktivitäten haben Jesus Leon zum Royal Philharmonic Orchestra in der Royal Albert Hall (Raymond Gubbay’s „Classic Spectacular“), zum Royal Liverpool Philharmonic Orchesta (Spirit of Christmas und New Year’s Eve-Gala sowie das Neujahrskonzert), in die Birmingham Symphony Hall, die Barbican Hall, die Wigmore Hall, das Orchestra Verdi in Milan (Mozarts „Requiem“) und zum Orquesta Sinfonica de Mineria (Berlioz’s „Romeo et Juliette“) gebracht.

Zukünftige Engagements von Jesus Leon sind etwa die Darbietung des Nadir in „Les Pêcheurs de Perles“ am Teatro Verdi Trieste, des Duca di Mantova in „Rigoletto“ und des Ismaele in „Nabucco“ an der Oper in Nizza.