Daniel Hoyem-Cavazza

Daniel Hoyem-Cavazza wurde in Kiel geboren und studierte von 1987 – 1993 an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Wien Dirigieren bei Karl Österreicher.

Seine berufliche Laufbahn begann mit einem Engagement am Stadttheater Klagenfurt, wo er sich zunächst als Korrepetitor und schließlich als Kapellmeister ein umfangreiches Repertoire erarbeiten konnte. 1997 war er Assistent von Asher Fisch für eine Neuproduktion von Bellinis Norma an der Wiener Volksoper. Dort debütierte er als Dirigent mit Mozarts Zauberflöte. Gastdirigate führten ihn unter anderem nach Deutschland, Schweden, Bosnien, Bulgarien, Rumänien, Griechenland und Japan.

Von 2001 bis 2012 war Daniel Hoyem-Cavazza musikalischer Leiter der Wiener Kammeroper. Er arbeitete mit Orchestern und Ensembles wie z.B. dem Philharmonischen Orchester Sarajevo, dem Preußischen Kammerorchester, dem Wienerklassik Orchester, dem Wiener Kammerorchester, dem „recreation“-Großes Orchester Graz und dem Ensemble „die reihe“ in Wien.