Annely Peebo

Die estnische Mezzosopranistin ist auf vielen großen Bühnen der Welt zu Hause: u.a. Wiener Staatsoper und Volksoper, Mailänder Scala, Teatro San Carlo Neapel, Teatro Massimo Palermo, Teatro Carlo Felice Genua, Teatro Regio in Turin, Finnische Nationaloper und beim Maggio Musicale Florenz. Hier erarbeitete sie sich die wichtigsten Partien ihres Faches wie Carmen, Cenerentola, Rosina, Sesto, Dorabella, Donna Elvira, Idamante, Cherubino, Octavian, Komponist, Fricka, Sylva (Die Csárdásfürstin), Hänsel, Orlofsky u.v.a.

Im Herbst 2003 sang Annely Peebo anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Pontifikates von Johannes Paul II. Beethovens 9. Symphonie im Vatikan. Es folgten weitere Höhepunkte, wie ihr Auftritt bei Christmas in Vienna 2006 mit Juan Diego Florez und Grace Bumbry vor Millionenpublikum. 2002 moderierte sie den „Eurovision Song Contest“ in Tallinn.

Die vielseitige Künstlerin arbeitete mit zahlreichen namhaften Regisseuren wie Franco Zeffirelli, Giorgio Strehler, Robert Carsen, Dario Fo, Michael Hampe, Stéphane Braunschweig, Philippe Arlaud oder William Kentridge. Zu ihren Dirigenten zählen Größen wie Georges Pretre, Rafael Frühbeck de Burgos, Sir Neville Marriner, Claudio Abbado, Riccardo Chailly, Ton Koopman, Dennis Russell Davies, Ulf Schirmer, Christopher Hogwood, Stefan Soltesz, Fabio Luisi, Ion Marin, Manfred Honeck, Bertrand de Billy, Ottavio Dantone, Neeme Järvi, Michael Gielen und Thomas Hengelbrock.

Annely Peebo ist auch als Konzertsängerin sehr gefragt. Zahlreiche CD- und DVD-Aufnahmen dokumentieren ihr Schaffen.